Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Hofläden &
   Direktvermarkter

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Pilze, Flora & Fauna
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Fewo online Buchen
  
mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Harzorte mit Gastgebern
> Fotos vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Aktuelles aus dem Harz

 

 
 
 
 

Atelier Wilhelm Bobring in Bad Sachsa

Leider ist er 2003 im Alter von 90 Jahren verstorben. Aber für die deutsche und internationale Kunstszene bleibt er lebendig und unvergessen. Dafür sorgen Wilhelm Bobrings Werke. 1912 in Sulingen bei Bremen geboren, wurde er Kokoschka-Schüler und widmete dann sein ganzes Schaffen der Natur und dabei vornehmlich der Harzer. Das trug im den Namen und Ehrentitel "Baum Maler des Harzes" ein.

Seine Liebe zum nördlichsten Mittelgebirge Deutschlands entdeckte er auf einem Schulausflug. Seit 1965 war er dann in Bad Sachsa zu Hause. Dort eröffnete er auch sein einmaliges Atelier, sicher eines der schönsten und größten in Deutschland. In einer Laudatio zum Kulturpreis Harz, den er 1999 erhielt, hieß es: "Wilhelm Bobring hat die Wunder und Wesen der Natur begriffen, er hat sie in vielfältiger Art und Weise in seine Bilder und Grafiken übertragen, und er hat damit dem Betrachter einen Zugang dazu verschafft. Die Schönheit und die Vergänglichkeit der Natur finden sich in Bobrings Werken und regen dazu an, unseren Umgang mit ihr kritisch zu hinterfragen".

Bereits im Jahr 1962 legte er im "Baum Manifest" sein künstlerisches und ethisches Programm nieder und zeigt seine Sorge um die einzigartige Naturlandschaft des Harzes auf. Zitat: "Wunder und Wesen der Natur wird ewig nur der begreifen, der sich davon ergreifen läßt, sich dem Unbegreiflichen beugt und sich mit der Natur verbunden fühlt.".

1986 erhielt er die Bürgermedaille der Stadt Northeim, wo er einige Jahre lebte, und 1992 den Goldenen Ehrenring der Stadt Bad Sachsa. Viele Bildbände sowie ca. 150 Ausstellungen trugen dazu bei den Namen des Naturliebhabers und Malers im In- und Ausland bekannt zu machen. Pablo Picasso war nach persönlichen Begegnungen sehr von Wilhelm Bobring und seinem Werk angetan.

Wilhelm Bobring hat sein Vermächtnis in Bad Sachsa hinterlassen. Im Atelier Wilhelm Bobring in der Brandstr. 25 kann man ca. 500 Öl- und Hinterglasmalerei, Aquarelle, Zeichnungen, Serigraphien, Radierungen und Grafiken ansehen. Verteilt auf drei Etagen, erfreuen sie den Besucher und lassen Kunst und Natur gleichermaßen auf ihn einwirken.

Die Sängerin Alexandra (1942 - 1969) wurde, da sie häufig Urlaubstage in Bad Sachsa verbrachte, durch Wilhelm Bobring zum Lied "Mein Freund der Baum" inspiriert.

Weitere Informationen unter Tel.05521 - 85 58 81, Öffnungszeiten nach Vereinbarung
Link zu Google-Map: https://maps.google.de/

>>> Gastgeber in  Bad Sachsa

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2011