Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz
  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Wo Max und Moritz zu Hause sind - Wilhelm Busch Mühle

Ein lohnendes Ziel im südwestlich Vorharz ist der kleine Ort Ebergötzen, der zwischen Herzberg und Göttingen gelegen ist. Ist der idyllische Ort, der von Handwerk geprägt ist, doch aufs engste mit dem großen Dichter und Maler Wilhelm Busch verbunden.

Wie er selbst sagt, verbrachte er die schönste Zeit seines Lebens, seine Schulzeit in Ebergötzen. Aus dieser Zeit von 1841 bis 1846 resultierte auch seine enge Freundschaft zum Müllersohn Erich Bachmann, die bis an sein Lebensende Bestand hatte. Aus diesen gemeinsamen Kindheits-erinnerungen erwuchs auch die Geschichte von "Max und Moritz" die wohl zu den bekanntesten auf der Welt zählt.

Die Wilhelm-Busch-Mühle, die Schauplatz seiner Lausbubengeschichte war, ist heute eine Gedenkstätte, ein Mühlenmuseum und Anziehungspunkt für in- und ausländische Besucher, die sich vom Charme der rumpelnden Mühle verzaubern lassen. Mit sorgfältig ausgewähltem Text- und Bildmaterial wird ein lehrreiches Stück Geschichte zum Leben und Werk von Wilhelm Busch präsentiert.

Ein besonderer Anziehungspunkt ist das vorführbereite uralte Mahlsystem. Bei den individuell gestalteten Führungen im gewerbe-historischen Teil, wird das Mühlrad durch Wasserkraft in Gang gesetzt und die "rumpumpelnden" Mahlsteine mahlen das Korn. In der Mühle wird der Alltag der Müllersleute mit ihren niedrigen Stuben wieder lebendig.

Des weiteren kann man die Ausstellungen Papierstraße für persönliche Papierschöpfungen, das Zinnfigurenkabinett Max und Moritz, Historische Buchkunst sowie Gemälde ansehen. Abgerundet werden kann der Museumsbesuch durch einen Spaziergang im Bauerngarten mit Bänken und Laube. Auf dem Museumsgelände finden auch zahlreiche Veranstaltungen statt so Kulturabende, die Sommer-Serenaden und der Deutsche Mühlentag(jeweils der 2. Pfingsttag).

Mehr Informationen gibt es unter: Wilhelm Busch Biografie
http://www.wilhelm-busch-muehle.de
Link zu Google-Map: http://maps.google.de/

>>> Gastgeber im Südharz

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2007/2010

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!