Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz
  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Das Gleimhaus

Johann Wilhelm Ludwig Gleim wurde 1719 in Ermsleben/Ostharz geboren und starb 1803 in Halberstadt. Dort verbrachte er auch die meiste Zeit seines Lebens. Gleim gründete den Halberstädter Dichterkreis und war mit Uz, Klopstock, Mendelsohn, Herder und Voß eng befreundet. Mit allen anderen Dichtern und Literaten seiner Zeit war er freundschaftlich verbunden oder bekannt.

Gleim war Lehrer und Dichter. Und er war ein fanatischer Sammler, sein Nachlass kann als einmalig für seine Zeit angesehen werden. Aus seinem Nachlass wurde bereits 1862 das Gleimmuseum in seinem ehemaligen Wohnhaus in Halberstadt gegründet.

Das Gleimhaus zählt somit zu den ältesten deutschen Literaturmuseen. Es beherbergt Gleims drei "B's": Bücher, Bilder und Briefe. Die historische Bibliothek umfasst ca. 12.000 Bücher des 15. frühen 19. Jahrhunderts. Dieser zum Teil sehr wertvollen Büchersammlung ist auch eine Restaurierungswerkstatt angeschlossen die bei einer Führung auch zu besichtigen ist.

Übrigens werden ständig Buchpaten gesucht!

Das Herzstück der Gleimschen Kunstsammlung ist der Freundschaftstempel. In ihm sind knapp 140 Porträts in Öl zu bewundern. Die Grafiksammlung hat einen Umfang von 12.000 Blatt mit den Schwerpunkten Porträt sowie dem Themenkreis Halberstadt und Harz.

Schon in der Jugendzeit begann Gleim mit seiner umfangreichen Handschriftensammlung, er korrespondierte mit fast allen Persönlichkeiten seiner Zeit in Deutschland. Für alle Literatur- und Geschichtsinteressierten stellt das Gleimhaus eine unerschöpfliche Wissensquelle dar. Auch ist es so umgebaut, das es auch Behinderten eine uneingeschränkte Nutzung ermöglicht.

Außerdem werden im Gleimhaus zahlreiche Nachlässe von folgenden Künstlern aufbewahrt und gezeigt:
Jean David Grüson (1780-1848)
Otto Illies (1881-1959)
Dorothea Milde (1887-1964)
Julius Barheine (1897-1976)

Weitere Informationen unter http://www.gleimhaus.de
Link zu Google-Map: http://maps.google.de/maps?

>>> Gastgeber in Wienrode

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2007

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!