Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz
  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Friederike von Hannover - Königin von Griechenland

Friederike Luise Thyra Victoria Margarita Sophia Olga Cecilia Isabella Christa Prinzessin von Hannover, Herzogin zu Braunschweig-Lüneburg wurde am 18. April 1917 in Blankenburg geboren. Sie war die einzige Tochter von Herzog Ernst August von Braunschweig (1887–1953) und dessen Gemahlin Viktoria Luise (1892–1980), der Tochter Kaiser Wilhelms II..

Ihre Kindheit verlebte Friederike von Hannover vorrangig in Blankenburg, dann ging sie zum Studium nach England und Italien.

Im Jahr 1938 heiratete sie Prinz Paul von Griechenland, den sie bereits während ihres Studiums in Florenz kennen gelernt hatte. Paul und sein bis 1947 regierender Bruder Georg waren Söhne von Konstantin I. von Griechenland und Prinzessin Sophie von Preußen, der Schwester Kaiser Wilhelms II. Friederike heiratete also einen Cousin ihrer Mutter. In Griechenland stellte sich die Prinzessin nach dem Ausbruch des 2. Weltkrieges gegen das NS-Regime und verbrachte mit Ihrem Ehemann die Zeit des Krieges im südafrikanischen Exil. Nach Kriegsende kehrte das Thronfolgerpaar nach Griechenland zurück. Paul folgte am 1. April 1947 seinem Bruder Georg II. auf den Königsthron, mitten während des griechischen Bürgerkriegs (1946-1949).

Als Königin von Griechenland erwarb sie sich viel Anerkennung für den Aufbau eines Sozialwerkes. In 51 Kinderdörfern konnte dank ihres Engagements 20.000 Kindern eine Schul- und Berufsausbildung geboten werden. Ihre Aktivitäten beschränkten sich allerdings nicht auf den sozialen Bereich. Königin Friederike war eine talentierte Netzwerkerin, die viele Sympathien für Griechenland gewann. Innenpolitisch begann sie aber zunehmend mit fragwürdigen Mitteln Einfluss zu nehmen. So nutzte sie die Ernennung von Regierungen als Machtinstrumentarium. Kritischen Politikern wurde trotz Zustimmung des Parlaments die Ernennung verweigert, da sie fürchtete, dass diese die Monarchie in Frage stellen könnten.

Als es im Jahr 1963 in Griechenland zu einer politischen Krise kam, der ein Zerwürfnis zwischen dem König und Ministerpräsidenten Karamanlis vorausgegangen war, wurde der Königen die Schuld zugeschrieben. Nach dem Tod ihres Ehemanns im Jahr 1964 wurde Königin Friederike von Ministerpräsident Papandreou nahe gelegt Griechenland zu verlassen. Nach der Errichtung einer Militärdiktatur 1967 und der Abschaffung der Monarchie im Jahr 1974 ging Königin Friederike nach Spanien ins Exil, wo sie auch am 06. Februar 1981 starb.

Das Königspaar hat drei Kinder:
- Sophia (* 2. November 1938), die spätere Königin von Spanien,
- Konstantin (* 2. Juni 1940), der spätere König Konstantin II. von Griechenland (1964 bis 1974)
- Irene (* 11. Mai 1942), Prinzessin von Griechenland.

>>> Gastgeber in Blankenburg

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2014

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!