Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz
  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Fotozellenerfinder Julius Elster und Hans Geitel

Julius Johann Phillipp Ludwig Elster wurde am 24.12.1854 in Blankenburg geboren. Im Jahr 1861 zog in die unmittelbare Nachbarschaft der Familie Elster die Familie des Forstmeisters Geitel. Deren Sohn Hans Friedrich Geitel wurde am 16.08.1855 geboren. Die beiden Jungen besuchten zusammen die Schule und zwischen ihnen entwickelte sich eine feste Freundschaft. Auch hatten beide die gleiche Interessenlage – die Naturwissenschaften.

Nach bestandenem Abitur gingen die Freunde auch zusammen nach Heidelberg und Berlin zum Studium. In Braunschweig absolvierten Elster und Geitel dann ihr Lehrerexamen und gingen 1881 gemeinsam an das Gymnasium „Große Schule“ in Wolfenbüttel.

Die beiden Freunde beschäftigten sich in ihrer Freizeit mit experimenteller Forschung. Besonders im Bereich der Physik leisteten sie wertvolle Forschungsbeiträge. Geitel und Elster legten über 100 Arbeiten zur Meteorologie, zur Atomphysik und zum lichtelektrischen Effekt vor. Geitel erkannte das Zerfallsgesetz der Radioaktivität und prägte 1899 den Begriff Atomenergie. 1893 erfanden sie gemeinsam die lichtelektrische Zelle, die man umgangssprachlich als Fotozelle bezeichnet.

Im Jahr 1915 wurde Elster und Geitel die Ehrendoktorwürde der Technischen Hochschule Braunschweig verliehen.

Im April 1920 verstarb der Geheime Hofrat Julius Elster in Bad Harzburg während eines Kuraufenthaltes – wahrscheinlich an Diabetes. Sein Freund Hans Geitel verstarb am 15.08.1923 in Wolfenbüttel. Beide Wissenschaftler waren Mitglied der Leopoldina und leisteten wertvolle Beiträge zur Weiterentwicklung der Physik.

Weitere Informationen unter: Hans Friedrich Geitel in Wikipedia,
Julius Elster in Wikipedia

>>> Gastgeber in Timmenrode bei Blankenburg

zurück

Copyright der Fotos Wikipedia und der Texte Bernd Sternal 2014

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!